Schichtsteinmauer Bild 17 bossiert

Die qualitativ hochwertigste Form der
Verarbeitung. In reiner Handarbeit wird
der Stein behauen und bossiert*. Dadurch
entsteht die charakteristische Tiefenwirkung.
Das Wechselspiel von exakten Fugen, indivi-
duellen Oberflächen und der einzigartigen
Farbgebung der Treiser Mosel-Grauwacke
bilden ein Mauerwerk von rustikaler Eleganz.

Schichtsteine, von Hand bearbeitet und behauen
nach DIN 1053
Bild 17
Sichtfläche bossiert*, Schichthöhe 4-12 ; 12-25 und 4-25 cm
Einbindetiefe ca. 8-25 cm

*Unter Bossieren versteht man das grobe Bearbeiten von Steinen mit dem Hammer.